"Postkartenansicht" bleibt erhalten

Sonst ändert sich aber alles im Europäischen Hof / Schweizer Investor erläutert Pläne

von Harald Holzmann

Baden-Baden - "Ich bin ungeduldig. Von mir aus könnten wir morgen loslegen mit dem Bauen", sagt der Schweizer Anwalt Martin Buchli mit Blick auf das kürzlich geschlossene Luxus-Hotel "Europäischer Hof". Der Jurist aus Chur ist der Kopf hinter der Investmentfirma, die das Gebäude kaufen und wieder auf Hochglanz bringen will (wir berichteten). "Wir investieren da insgesamt 50 bis 55 Millionen Euro", sagt er.

Bauherren Login

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit unserem Service für Bauherren bekommen Sie die Möglichkeit mehr Informationen und Bilder über unsere Projekte abzurufen.

Für einen Zugang wenden Sie sich bitte an

Abbrechen