Besucher rücken dichter an die Bühne

Der Bénazetsaal vermittelt ein neues Raumgefühl

Im Vergleich zum plüschigen Charme der 80er Jahre vermittelt der Bénazetsaal jetzt ein völlig neues Raumgefühl. Architekt Peter Kruse hat die wichtigsten Themen des ursprünglichen Gestalters des Saals, August Stürzenacker, im Rahmen einer eigenen aktuellen Architektursprache übernommen. Ein besonders interessantes Merkmal des Bénazetsaals ist die Tonnendecke mit den Kassetten und Verzierungen. Die Decke war wegen ihrer ungünstigen akustischen Eigenschaften im Zuge der ersten Renovierung abgehängt und bei der Neugestaltung Anfang der 80er Jahre wieder freigelegt woden. Sie wurde auch jetzt in ihrer Struktur nicht verändert, jedoch umfassend restauriert.

Bauherren Login

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit unserem Service für Bauherren bekommen Sie die Möglichkeit mehr Informationen und Bilder über unsere Projekte abzurufen.

Für einen Zugang wenden Sie sich bitte an

Abbrechen